WM – Gold und Silber für Vanessa Herzog

WM2019vanessa 3 X2 2

Die seit drei Jahren in Ferlach lebende Eisschnellläuferin Vanessa Herzog (23) lief bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften im bayrischen Inzell, wo sie aus Trainingsgründen ein Drittel des Jahres verbringt, in 37,12 Sekunden über die 500 Meter, so schnell wie noch nie, zu ihrem ersten Weltmeistertitel!

WM2019vanessa 20 X2 14

Vanessa Herzog war nahezu sprachlos: „Es ist unglaublich, mir fehlen die Worte. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.“ Weltjahresbestleistung, neuer Bahnrekord und neuer österreichischer Rekord sind jetzt Vanessas Attribute. Vanessa Herzog beendete mit ihrem Sieg auch die 37 Rennen andauernde Siegesserie der aktuellen Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Nao Kodaira, war um 8 Hundertstel schneller. 20 Jahre nach Emese Hunyady, die 1999 in Heerenveen den Einzeltitel über 1.500 Meter gewann, darf sich der Österreichische Eisschnelllauf Verband über den zweiten WM-Sieg freuen.

Nur einen Tag später schlug Vanessa Herzog nochmals zu und lief über 1000 Meter hinter der US-Amerikanerin Brittany Bowe zur Silbermedaille, darf sich über hart erarbeitetes Gold und Silber freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok