Geht nicht - läuft

So heißt der autobiografische Ratgeber des Triathleten Christian Troger. Ohne zu ahnen, was einmal daraus wird, machte er sich von seinen sportlichen Abenteuern Aufzeichnungen. Heuer ist daraus ein Buch geworden. Kein Geringerer als Kärntens Jahrhundertsportler Franz Klammer schrieb das Vorwort. Eine SPK-Abordnung war dabei...

Ein Triathlet war ich schon mit 20 Jahren“, sagt der heute 32-jährige, ohne linke Hüftpfanne geborene Christian Troger. „Kettenrauchen, keine Party auslassen und Alkohol waren damals meine  Disziplinen. Ich wankte orientierungslos, ohne Ziel, durchs Leben. Mein Absturz war nur eine Frage der Zeit. Wie der richtige Triathlon funktioniert erfuhr ich erst 2005, als  mich ein Freund zum Ironman Austria mitnahm. Erstmals sah ich was da beim 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen so alles abläuft. Doch kaum zu Hause, machte ich  mit meinem gewohnten Triathlon, Kettenrauchen, Party und Alkohol, ungebremst weiter.“ Erst mit der Gesundenuntersuchung 2008  kam die Wende. „Sie müssen ihren Lebensstil ändern“, lautete der klare ärztliche Rat. „Er schlug schwimmen und Rad fahren vor. Gerade wieder als Zuschauer beim Ironman gewesen,  ergänzte ich: „Und auch  laufen.“ „Ohne Hüftpfanne unmöglich“, sagte der Arzt. „Nicht für mich, sagte ich mir, denn ich brauchte ein Ziel und dass hieß IRONMAN! Drei Jahre habe ich darauf hintrainiert. Ich wollte den Ironman unter 17 Stunden beenden, habe es 2011 nach 16 ½ geschafft. Immer, wenn ich beim Laufen hinfiel, sagte ich mir trotz aller Schmerzen, du musst weiter, nur so kannst du dein Ziel erreichen.“
Heute ist Troger mehrfacher Welt- und Europameister. Durch sein sportliches Ziel hat der den Ausweg aus der ursprünglichen Sackgasse selbst gefunden. Heute kann er darüber lachen. Für ihn ist es nur ein Blick in die Vergangenheit, der er, mit einem Ziel vor Augen, den Rücken gekehrt hat.
„Ich möchte auch wieder etwas zurückgeben, denn als ich anfing, hatte ich keine Sponsoren. Die Franz Klammer Foundation hat mir damals geholfen.  Von jedem verkauften Buch fließt ein Euro an die Foundation als kleines Dankeschön zurück“, sagt Christian Troger, der sein Buch auch als Ratgeber, wie man sein Leben mit einem Ziel vor Augen meistern kann, sieht. Lesenswert! Geht nicht - läuft, mein Triathlon ins Leben....erhältlich im guten Buchhandel für 24,20 Euro!
Troger Arthofer spk-HP KuessSportdirektor Mag. Arno Arthofer ist stolz auf den „Jungautor“ Christian Troger.
22.9.2015  EKK